Orthopädie, Unfallchirurgie
Orthopäden Köln-Brück

ACP-Behandlung

Bei der ACP-Behandlung mit autologem konditioniertem Plasma (ACP) wird wie bei einer Blutuntersuchung eine kleine Menge Eigenblut aus einer Armvene entnommen. Mithilfe eines speziellen Zentrifugationsverfahrens gewinnen wir in unserer Praxis in Köln-Brück den Anteil des Blutes, der körpereigene erneuernde und arthrosehemmende Bestandteile enthält.
Durch Injektion in den verletzten oder arthrotischen Anteil des Körpers werden am Ort der Verletzung oder des Verschleißes Wachstumsfaktoren ausgeschüttet. Mittels hochkonzentrierter Wachstumsfaktoren im Blut (aus den Thrombozyten bzw. Blutplättchen) können Heilungs- und Aufbauprozesse im geschädigten Gelenkknorpel und Sehnengewebe angeregt werden.
Dies ist der Beginn eines Heilungsprozesses.

ACP hilft bei:

  • Verletzungen der Bänder und Sehnen
  • Muskelfaserrissen
  • Sehnen-und Sehnenscheidenentzündungen
  • Verschleißerkrankungen der Gelenke (Arthrosen)

Die Behandlung mit ACP wird von den gesetzlichen Kassen nicht erstattet und ist eine sogenannte IGeL-Leistung.

 

zurück zur Übersicht "Leistungen"

Die Kölner Orthopäden:

Ulrich Appel M.D.O.*
Dr. med. Jörg Tontch M.D.O.*

Sprechstunden:

Mo.-Fr. 8:00 -  12:00 Uhr
Mo., Di. und Do.: 14:30 - 17:00 Uhr
Termine nach Absprache

Kontakt:

NSM-Zentrum
Pohlstadtsweg 452
51109 Köln-Brück
Fon: 0221 - 830963
Fax: 0221 - 8309644

Akupunktur, Lasertherapie, Osteopathie

© 2011-2018, Ulrich Appel und Dr. med. Jörg Tontch, Köln.